ABGESCHLOSSEN: Geh Rallye (2018)

Im Frühjahr 2018 startete das SMZ Liebenau, im Auftrag der Abteilung für Verkehrsplanung der Stadt Graz, das Gesundheitsförderungsprojekt Geh-Rallye.

Eine Geh-Rallye ist ein gemeinsamer Spaziergang, bei welchem die Teilnehmer*innen ihre Wohnumgebung analysieren, um auf ihre Wünsche und Bedürfnisse als Fußgänger*innen aufmerksam zu machen. Zusätzlich erhielten die Mitgehenden im Laufe der Ralleys Informationen zu den gesundheitsförderlichen Effekten des Zu-Fuß-Gehens.

In insgesamt neun Ralleys bzw. Stadtspaziergängen (April bis Juli 2018) rund um das SMZ – Stadtteilzentrum Jakomini zeigten uns die 40 Teilnehmer*innen ihre persönlichen Hindernisse als Fußgänger*innen im täglichen Straßenverkehr. Denn ob und in welchem Umfang jemand zu Fuß geht, hängt nicht nur vom Alter, dem persönlichen Lebensstil und Vorlieben, sondern auch vom Wohnort, den finanziellen Ressourcen, der Infrastruktur, vorhandenen Sitzgelegenheiten (zum Rasten) etc. ab.

Während der Geh-Rallyes erhielten die Mitgehenden im Laufe der Rallye immer wieder Informationen zu den gesundheitsförderlichen Effekten des Zu-Fuß-Gehens wie z.B. die Verringerung des Herzinfarkt- und Schlaganfallrisikos, die Senkung des Blutdruckes und -zuckers, eine Steigerung des Selbstbewusstseins und Glücksempfindens.

Zusätzlich zur fotografischen und schriftlichen Dokumentation der neun Geh-Rallyes konnten mit 142 ausgefüllten und ausgewerteten kurzen Fragebögen das Mobilitätsverhalten, die Vorlieben und Schwierigkeiten der Verkehrsmittelnutzung und weitere Wünsche und Verbesserungsvorschläge von in Jakomini lebenden Personen erhoben werden.

Alle Ergebnisse und Informationen zum Hintergrund und der Umsetzung des Projektes finden Sie im Abschlussbericht Geh-Rallye.