Urban Gardening in Jakomini: Gemeinschaftsgarten Schönau

Gemeinschaftsgarten Schönau

Das Schlupfhaus der Caritas Graz trat 2014 mit der Idee, die angrenzende Grünfläche am Mühlgangweg 3, für ein Gemeinschaftsgartenprojekt zu nutzen, an uns heran. Seit dem Projekt stag.es hatten BewohnerInnen aus dem Gebiet Schönau immer wieder den Wunsch eines Gemeinschaftsgartens geäußert und so nahmen wir das Angebot des Schlupfhaus gerne an.          

Angelehnt an das Konzept des „Social Gardenings“ startete der Aufbau des „Gemeinschaftsgarten Schönau“ auf der etwa 800qm großen Fläche im Frühjahr 2015 mit einem Workshop zum Thema Hochbeetebau. Die unterschiedlichen Aufgaben in der Gartengestaltung wurden unter interessierten GärtnerInnen aufgeteilt, wodurch jeder aktiv und nach seinen persönlichen Möglichkeiten am Aufbau des Gemeinschaftsgartens beteiligt wurde. In den mittlerweile 18 Beeten werden Tomatenpflanzen, verschiedene Salatsorten, Gurken, Chilipflanzen, Erdbeeren, Kräuter und Kürbisse angepflanzt.
Bei regelmäßigen Treffen wird gemeinsam gegärtnert, weiter geplant und kreativen Ideen freien Lauf gelassen. Das aktive Miteinander steht dabei klar im Vordergrund. Klar definierte Gartenregeln schaffen Verbindlichkeit und Verantwortlichkeit für den gemeinsamen Garten. Das Gärtnern hilft den Menschen einfach ins Gespräch zu kommen und neue Kontakte zu knüpfen. So wurden bereits einige gemeinsame Geburtstags- und Grillfeste gefeiert und die gegenseitige Unterstützung bei der Beetpflege wurde zu einer Selbstverständlichkeit. Durch die Nähe des Pavillons am Sandplatz, der als Jugendlichentreffpunkt gilt, konnten sich auch generationsübergreifende Kontakte bilden. 

Gemeinschaftsgärten bieten dank der Möglichkeit die Umgebung zu verschönern nicht nur eine Bereicherung für die Nachbarschaft und die persönliche Kreativität. Vor allem haben sie auch das Potential generations- und kulturübergreifend Menschen über das Thema Gärtnern und den Garten als Ort für einen Sozialen Treffpunkt näher zusammen bringen und können so zu einer nachhaltigen und sozialen Stadtentwicklung ganz im Sinne der Ziele der Stadtteilarbeit beitragen. 
 

Haben Sie Interesse an einem Hochbeet in unserem Gemeinschaftsgarten oder Ideen für Veranstaltungen, Workshops oder die Gestaltung des Gartens?

  

 

Informationen und Kontakt:

Stadtteilzentrum Jakomini
Conrad-von-Hötzendorf-Straße 55, 8010 Graz
Martina Frei, MPH 0699/ 18 08 43 75
E-Mail: frei@smz.at