Gedenkarbeit zum ehemaligen NS-Lager Liebenau am Grünanger (2011-2017)

Als 2011 die besondere historische Situation (siehe Projektendbericht) am Grünanger als NS-Zwangsarbeiterlager bekannt wurde, war das Tabu des „traumatischen Ortes“ gebrochen. Erstmals war es BewohnerInnen des Grünangers möglich, ihre kollektive persönliche Geschichte auszusprechen (vgl. SMZ Info Sonderausgabe Gedenken 1945-2017, 2017).

Im Zuge unserer Arbeit in der Gesundheitsförderung war die Aufarbeitung der kollektiven Vergangenheit des Gebiets, in dem das SMZ seit 30 Jahren aktiv ist, eine wichtige Aufgabe. Aus unserer psychosozialen Arbeit mit Menschen, die durch vielfältige traumatische Ereignisse in ihrer Lebensgeschichte beeinträchtigt und krank geworden sind, wissen wir, wie heilsam das Aufarbeiten der Vergangenheit sein kann. Nicht zuletzt haben die Forschungen vom Soziologen Aaron Antonovsky mit Überlebenden des Holocaust die Entwicklung gesundheitserhaltender (salutogener) Faktoren und gesundheitsförderlicher Grundsätze erst möglich gemacht. Auch die „kritische Medizin“, der sich das SMZ verpflichtet fühlt, hat bereits in den 1970er Jahren das bewusste Verschweigen und Verdrängen der NS-Verbrechen und ihrer Exponenten aufgedeckt.

Entscheidende Hinweise über den geschichtlichen Hintergrund des NS-Zwangsarbeiterlager Liebenau und dessen (Mord)Opfer kamen aus der Wohnbevölkerung des Grünangers. Persönliche Fotos aus den unmittelbaren Nachkriegsjahren tauchten auf und BewohnerInnen gaben zahlreiche Zeitzeugeninterviews. In den vergangenen sechs Jahren konnte das SMZ unter der Leitung des ehemaligen Obmann, MR Dr. Rainer Possert, zahlreiche Meilensteine im Aufbau einer Erinnerungskultur vor Ort setzen: Jugendliche beteiligten sich an einem Kunstprojekt (2013) und Schulen an Gedenkveranstaltungen und Schulprojekten (2013, 2014, 2015, 2017). An den vier, vom SMZ organisierten, Gedenkveranstaltungen (2013, 2014, 2015, 2016) und zahlreichen themenbezogenen Vorträgen (2011, 2012, 2014, 2015, 2016) nahmen Stadt-und LandespolitikerInnen, VertreterInnen der israelitschen Kultusgemeinde, BotschafterInnen, ExpertInnen, KünstlerInnen, VertreterInnen der MedUniGraz und der steirischen Zivilgesellschaft teil. Sogar das Kulturfestival La Strada befasste sich mit der Geschichte des Ortes (2015).

Mit der Zusage des Grazer Bürgermeisters Mag. Sigfried Nagl eine Mahnstätte vor Ort zu errichten (1) hat das SMZ eine der prioritären Forderungen im Aufbau einer Erinnerungskultur erreichen können. Mit der Erfüllung dieser zentralen Forderung und dem Ausscheiden des ehemaligen Obmann, MR Dr. Rainer Possert, aus dem SMZ im Oktober 2017 beendet das SMZ die Aktivitäten im Rahmen der Gedenkkultur. Diese werden von der Gedenkinitiative Graz-Liebenau weiter getragen.

Projektendbericht in Arbeit.

(1) “Graz bekennt sich klar zu seiner Geschichte, geht hier glaube ich anders um, als andere Städte - und mir ist es ganz wichtig, dass diese Verbrechen klar dokumentiert werden und wir den Menschen, die damals in Graz gelitten haben oder sterben mussten, eine Mahnstätte errichten und ihrer würdig gedenken“, so der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) (Quelle: ORF Steiermark 11.8.2017)

Basisinformationen in Medien »

Der Stan­dard 15.1.2013: Schiess ihm doch ins Ge­sicht Der Stan­dard 29.4.2014: Ein Ort des Grau­ens Der Stan­dard 2.5.2014: Da wur­de von der Stadt ei­ni­ges ver­heim­licht Der Stan­dard 7.5.2014: Sieg­fried Nagl ist ziem­lich sau­er ORF Sci­en­ce…
von SMZ-Redaktion

Pressespiegel »

2017: 13.9.2017: Maut­hau­sen Ko­mi­tee Ös­t­er­reich: MKÖ for­dert "Run­den Tisch mit al­len Ex­per­tIn­nen" 09.9.2017: Ku­ri­er: Auf Res­te des NS-La­gers in Graz kom­men Gär­ten 01.9.2017: Gra­zer Stadt­blatt Sep­tem­ber 2017: Lie­benau muss ei­ne Ge­denk­stät­te für Na­zi Op­fer be­kom­men…
von SMZ-Redaktion

2017: Wie umgehen mit Gedächtnisorten im sozialen Kontext? »

Stel­lung­nah­me des So­zial­me­di­zi­ni­sches Zen­trums Lie­benau (SMZ) zu bau­li­chen Maß­nah­men am Grün­an­ger. Wie um­ge­hen mit Ge­dächt­ni­sor­ten im so­zia­len Kon­text? Stel­lung­nah­me des So­zial­me­di­zi­ni­sches Zen­trums Lie­ben­au  (SMZ) zu bau­li­chen Maß­nah­men  am Grün­an­ger „Ge­dächt­ni­sor­te ver­hin­dern Ver­ges­sen, aber zu­vor muss man sie erst ein­mal da­zu ma­chen. Wer iden­ti­fi­ziert, be­stimmt, mar­kiert…
von SMZ-Redaktion

2017: Gedenken 1945 – 2017 Respekt und Würde den Opfern »

Ge­denk­ver­an­stal­tung 2017: Ge­den­ken 1945 – 2017 Re­spekt und Wür­de den Op­fern - Zu­sam­men­fas­sung von Uschi Pos­sert-Lu­kas Bei Nie­sel­re­gen, der dann in ein hef­ti­ges Ge­wit­ter aus­ar­te­te, ge­dach­ten am 4. April 2017 zum fünf­ten Mal seit 2013…
von SMZ-Redaktion

2016: Vortrag: "Überwiesen vom Lagerarzt: Zwangsarbeiterinnen des Lager Liebenau als PatientInnen der Grazer Universitäts-Frauenklinik" »

Be­trof­fe­ne Mie­nen bei den über 30 Teil­neh­me­rIn­nen beim Vor­trag von Dr.phil. Ga­brie­le Czar­now­ski vom In­sti­tut für So­zial­me­di­zin und Epi­de­mio­lo­gie, Me­di­zi­ni­sche Uni­ver­si­tät Graz, En­de No­vem­ber 2016 im SMZ+Stadt­teil­zen­trum Ja­ko­mi­ni. Ei­ne Zu­sam­men­fas­sung von Uschi Pos­sert Schon 2007…
von SMZ-Redaktion

2016: Gedenken an das Lager Liebenau im Stadtarchiv »

Rai­ner Pos­serts Fo­to­col­la­ge „Tri­p­ty­chon – La­ger Lie­benau, im Kel­ler der Kom­man­dan­tur,“ die die nach wie vor un­auf­ge­ar­bei­te­te Ge­schich­te des NS-La­gers am Grün­an­ger zeigt, wur­de im Som­mer 2015 von der Stadt Graz an­ge­kauft. Die drei Ta­feln…
von SMZ-Redaktion

2016: Gedenktafel »

Das SMZ wid­me­te im Rah­men der Ge­denk­ver­an­stal­tung 2016 den Op­fern des Ho­lo­caust in Lie­benau ei­ne Ge­denk­ta­fel. Sie zeigt das durch die NS - Ver­b­re­chen konta­mi­nier­te La­gera­real mit sei­nen nun­mehr wis­sen­schaft­lich aus­ge­wie­se­nen Ver­dachts­flächen. Der Ge­denk­text, in…
von SMZ-Redaktion

2016: Sondierungsgrabung am Grünanger: Bombentrichter verifiziert »

Am 17.2. 2016 wur­den im Rah­men vor­be­rei­ten­der Bau­ar­bei­ten für das neu­en Wi­ki-Ju­gend­zen­trum (ehe­ma­li­ger Con­tai­ner) von der GBG-Graz  (Ge­bäu­de und Bau­ma­na­ge­ment Graz GMBH) Son­die­rungs­gra­bun­gen un­ter An­we­sen­heit der Ar­chäo­lo­gin Mag. Dr. Eva Steig­ber­ger (Bun­des­denk­mal­amt) und Rai­ner Pos­sert…
von SMZ-Redaktion

2015: "Hello and Goodbye" Kooperation mit uniT und La Strada »

Im Rah­men des La Stra­da - Fes­ti­vals Graz or­ga­ni­sier­te das Kunst­la­bor von uniT un­ter dem Ti­tel "Hel­lo and Good­bye" ab 1. Au­gust Füh­run­gen durch den Be­zirk Lie­benau. Ihr Pro­jekt er­zählt vom Weg­ge­hen, vom An­kom­men, vom…
von SMZ-Redaktion

2015: Grünanger ist archäologische Bodenfundstelle »

BO­DEN­FUN­DE AM GRÜN­AN­GER AUS DER ZEIT DES NS-TER­RORS UN­TER­LIE­GEN DEM DENK­MAL­SCHUTZ­GE­SETZ! Im Ju­li 2015 wur­de vom Bun­des­denk­mal­amt (BDA) auf Grund der vom SMZ zur Ver­fü­gung ge­s­tell­ten Luft­bild­ana­ly­sen und an­de­rer Gu­t­ach­ten der ge­sam­te Grün­an­ger und die…
von SMZ-Redaktion

2015: BBC Artikel: "Austrian city faces hidden horrors of Nazi camp" »

An­läss­lich der wis­sen­schaft­li­chen Ta­gung "Das La­ger Graz-Lie­benau: Zwangs­ar­bei­ter - To­des­mär­sche - Er­in­ne­rung", die am 28. April 2015 in Graz statt­fand, er­schi­en auf der Ho­me­pa­ge des BBC ein Ar­ti­kel über das La­ger Lie­benau. Ei­nen Kom­men­tar auf…
von SMZ-Redaktion

2015: Tagung: "Und wenn der Krieg vorbei ist ...?" »

Im März 2015 jähr­te sich der Tag des „Kreuz­stadl­massa­ker­s“ in Rechnitz zum 70. Mal. Zu die­sem An­lass lud der Ve­r­ein RE.F.U.G.I.U.S. zu ei­nem Sym­po­si­um in Ober­wart und ei­ner Ge­denk­ver­an­stal­tung in Rechnitz ein. Dr. Rai­ner Pos­sert…
von SMZ-Redaktion

2015: Vortrag: "Präkeres Wohnen am Grünanger" »

Die Ar­chi­tek­tur­stu­den­ten Bi­an­ca Ned­wetz­ky und Flo­ri­an Schi­cho sch­rei­ben in ih­rer Pro­jekt­ar­beit über die pre­kä­ren Wohn­ver­hält­nis­se am Grün­an­ger, den ge­schicht­li­chen Hin­ter­grund des Ge­biets und öko­so­zia­len Wohn­bau am Grün­an­ger. Die voll­stän­di­ge Ar­beit fin­den Sie un­ter fol­gen­dem Link:…
von SMZ-Redaktion

2015: Vortrag: „Das Russenlager in Liebenau“ »

Im Sep­tem­ber 2013 gab das SMZ die Aus­wer­tung von Luft­bil­dern des ehe­ma­li­gen Zwangs­ar­bei­ter­la­gers am Grün­an­ger in Auf­trag. Am 10. Fe­bruar 2015 stell­te Dr. Rai­ner Pos­sert erst­mals das voll­stän­di­ge Gu­t­ach­ten der Fir­ma Luft­bild­da­ten­bank vor. Das Gu­t­ach­ten…
von SMZ-Redaktion

2014: Gedenkveranstaltung anlässlich der ermordeten ungarischen Juden in der Dult »

Am Sams­tag dem 8. No­vem­ber 2014 fand in Grat­korn die „Ge­denk­ver­an­stal­tung an­läss­lich der Er­mor­de­ten un­ga­ri­schen Ju­den in der Dul­t“ statt. Ne­ben ein­füh­r­en­den Wor­ten des Jour­na­lis­ten Ma­xi­mi­li­an H. Ton­sern ­über die da­ma­li­gen Ge­scheh­nis­se in Grat­korn, spra­chen Dr.…
von SMZ-Redaktion

2013: depot green anger »

Be­g­lei­tend zu den Vor­be­rei­tun­gen der Ge­denk­ver­an­sta­tung "Das La­ger V und der Mas­sen­mord an un­ga­ri­schen Ju­den" am 29. April 2013 er­folg­te von Mai bis No­vem­ber ei­ne künst­le­ri­sche In­ter­ven­ti­on mit E.D. Gfe­rer (Skulp­tur + Kon­zept) und Rai­ner…
von SMZ-Redaktion

2012: Vortrag: "Das Lager Liebenau" »

Am 16.04.2012 hielt Dr. Eleono­re Lap­pin-Ep­pel vom Cen­trum für jü­di­sche Stu­di­en der Karl-Fran­zens-Uni­ver­si­tät Graz ei­nen Vor­trag über das La­ger Lie­benau und die un­fass­ba­ren Er­eig­nis­se, die sich in die­ser Zeit in Graz zu­tru­gen. Ei­ne Zu­sam­men­fas­sung des…
von SMZ-Redaktion

2011: Gedenksymposium: "Von der NS-Medizin zur Biopolitik" »

Am 4. No­vem­ber 2011 or­ga­ni­sier­ten Wolf­gang Freidl (IS­ME), Rai­ner Pos­sert (SMZ), Gu­s­tav Mit­tel­bach (SMZ), Ga­brie­le Czar­now­ski, Rai­ner Dan­zin­ger, Gert Lyi­on, Èva Rás­ky und In­ge Ze­l­in­ka-Roit­ner in Ko­ope­ra­ti­on mit der ÖH der Me­du­ni Graz ein Ge­denk­sym­po­si­um…
von SMZ-Redaktion