Stadtteilkalender - Ausstellung im Rathaus

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Interessierte an der Stadtteilarbeit in Graz,

Es ist schon rund zwanzig Jahre her, dass in Graz erste Aktivitäten der Stadtteilarbeit gesetzt wurden. Vor ungefähr zehn Jahren entstanden dann in einzelnen Stadtteilen Initiativen und Projekte, die alle eines gemein hatten: man wollte mit den jeweiligen Nachbarn und Nachbarinnen daran arbeiten, das Zusammenleben zu verbessern. Heute präsentiert sich die Stadtteil- und Nachbarschaftsarbeit in Graz vielfältig und auf die Bedürfnisse in den einzelnen Bezirken abgestimmt. Jedes Zentrum setzt andere Schwerpunkte.

Genau das soll mit dem „Stadtteilkalender“ sichtbar gemacht werden. Menschen aus den Stadtteilen stellen Szenen aus dem Alltag der Zentren dar – jede Szene ist eine kleine Geschichte, die DarstellerInnen sind Bewohnende der Stadtteile. Die Ideen für diese Geschichten entstanden vor Ort, gemeinsam mit den Menschen. Jeder Monat ist einem anderen Zentrum gewidmet und so entstanden zwölf Kalenderbilder, professionell ins Licht gesetzt und fotografiert von Mario Gimpel.

Im Kontrast und als Ergänzung zu den Fotos stehen die Stadtteilpinnwände – gestaltet gemeinsam mit den Bewohnenden geben sie Zeugnis über die Vielfalt der Aktivitäten und Angebote, informieren über die Schwerpunkte und erfolgreiche Projekte oder Aktionen der einzelnen Zentren.

12 Kalenderbilder + 12 Stadtteilpinnwände = die Vielfalt der Stadtteilarbeit in Graz

Die Ausstellung in der Jugendgalerie des Grazer Rathauses wurde am Mittwoch, 22. November um 17:00 eröffnet und ist noch bis 13.1. von Mo-Fr (8-18 Uhr) zu besichtigen.

Die druckfrischen Exemplare können bei uns im Stadtteilzentrum Jakomini und Nachbarschaftszentrum am Grünanger abgeholt werden.

(Text: Ursi Hauszer/ Friedensbüro)