Sturz und Fall

Das Projekt „Sturz und Fall“ ist ein Präventionsprojekt der AUVA, das vom SMZ Liebenau initiiert wurde und im Rahmen des Bereichs Gesundheitsförderung im Setting Bezirk organisiert und begleitet wird.  Das Projekt wird bereits seit 17 Jahren in Kooperation mit Schulen der Bezirke Liebenau und Jakomini durchgeführt. "Sturz und Fall" beinhaltet eine Fallschule sowie Selbstverteidigungs- und Selbstbewusstseinstraining für Mädchen und Burschen vom Volksschulalter bis zu 15 Jahren. Das Projekt  wandte sich zu Beginn speziell an Mädchen, da diese in einem bestimmten Alter, in ihrer Freizeit meist weniger Bewegungsangebote zur Verfügung haben als Burschen. Im Rahmen des koedukativen Turnuntererichts an den meisten Schulen ist es nun nicht mehr möglich, das Projekt nur mit Mädchen durchzuführen. Daher nehmen nun auch Burschen an „Sturz und Fall“ teil. Vorrangiges Ziel ist es, ein spezielles Angebot für SchülerInnen bereitzustellen in dem

  1. Gefahrensituationen erkannt und vermieden werden können
  2. das richtige Reagieren in Gefahrensituationen geübt wird und
  3. soziale Netzwerke gestärkt werden. 

Außerdem:

  • Erlernen von Selbstverteidigungstechniken und damit einhergehend
  • Erreichen von gesundheitsförderlichen Effekten      
  • Erhöhung des Selbstbewusstseins und der Selbstsicherheit
  • Kennenlernen neuer „spannender“ Bewegungsangebote 
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung, der körperlichen Flexibilität und Koordination

KooperationspartnerInnen:

  • Neue Mittelschule Dr. Renner
  • Volksschule Schönau
  • Wing-Chun Trainer Michael Schauperl
  • AUVA
  • Sportamt der Stadt Graz
  • Land Steiermark (Gesundheit)


Informationen und Kontakt:

Sozialmedizinisches Zentrum Liebenau
Liebenauer Hauptstraße 141, 1. Stock A- 8041 Graz
Martina Frei, MPH 0699/ 18 08 43 75
E-Mail: frei@smz.at